Container

Aus Fansub-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Container ist im Gegensatz zum Codec ein Dateiformat, das eine Menge von Streams für Video-, Audio- und Untertitelinformationen gemeinsam in einer einzigen Datei darstellen kann.

Zur Wiedergabe der in einem solchen Container gespeicherten Streams ist neben den entsprechenden Codecs zu allen Streams auch ein Splitter erforderlich, der dem Betriebssystem "erklärt", wie es an die einzelnen Inhalte kommt (also die Container-Datei in die einzelnen Streams "zerlegt").

Der gebräuchlichste Container für Fansubs ist der AVI-Container. Windows und Linux bringen für dieses Containerformat bereits eigene Splitter mit. Für andere Containerformate wie .mkv, .ogm oder .mp4 werden spezielle Splitter benötigt; unter Windows reicht die Installation des Combined Community Codec Pack.

Der technisch eigentlich veraltetete .avi-Container wird deshalb noch in vielen Fällen für Fansubs verwendet, da er ohne die Installation eines zusätzlichen Splitters und ohne Bugs auf den meisten Systemen interpretiert werden kann; außerdem können die meisten Standalone-DVD-Player heute solche Container (und die darin am häufigsten verwendeten Codecs) abspielen, so dass der Fansub auch ohne Computer über einen Fernseher angesehen werden kann. Modernere Containerformate wie .mkv und .mp4 haben zwar diverse Vorteile gegenüber .avi (z. B. mehrere Audiospuren und Softsubs), doch sind diese für Fansubs meist nicht relevant.


Siehe auch: Codec, Unterschiede zwischen .avi und .mkv-.mp4

Weblinks