Ehrenkodex

Aus Fansub-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fansubs dienen dazu, unbekannte japanische Animationsserien einem breiteren Publikum außerhalb Japans zugänglich zu machen. Sie sind ausdrücklich nicht als billigere, illegale Alternative zu den kommerziellen Veröffentlichungen der renommierten DVD-Vertreiber wie ADV, Tokyopop oder dergleichen gedacht.

Sobald ein Titel bzw. eine Serie im betreffenden Land oder in der betreffenden Sprache lizenziert wurde (d.h. eine Firma die Verbreitungsrechte in der betreffenden Region erworben hat), wird die Weiterverbreitung der Fansubs gestoppt bzw. hören Fansubgruppen damit auf, diese mit Untertiteln zu versehen und sie zu verbreiten. Denn wenn eine Serie lizenziert wurde, ist das eigentliche Ziel der Fansubber erreicht: Die Serie wird offiziell vertrieben auch auf den deutschsprachigen Markt kommen.

Der offizielle Fansub-Kodex von Anime-Fansubs:

In 2007 wurde der Fansubber-Kodex, der bis dato eher "mündlich überliefert" wurde, für die deutschsprachige Szene von einigen Fansubbern überarbeitet und an die aktuellen Gegebenheiten angepasst. Dies war insbesondere deshalb nötig geworden, weil die damalige Community für den ursprünglichen Kodex gewisse (technische) Entwicklungen noch garnicht vorhersehen konnte. Der Kodex ist bewusst neutral gehalten, so dass ihn jede Gruppe/Community für sich ohne Änderungen übernehmen kann.

Anime-Fansubs.de wird diesen Kodex ab sofort für sich zur Vorgabe machen. Gruppen, die auf Anime-Fansubs.de mit ihren Releases gelistet sein wollen, sind gehalten, sich diesem Kodex entsprechend zu verhalten.

#1 Lizenzierung eines Animes

Nach einer Lizenzierung kein weiteres Fansubben eines Anime. Jegliche Specials, welche diese Staffel betreffen, gehören ebenfalls dazu. Folgestaffeln, Movies und OVAs, die zu gleicher Zeit mit der betreffenden Staffel nicht lizenziert worden sind, sind nicht betroffen.

#2 Verteilung vor und nach einer Lizenzierung

Die Verbreitung seitens der Gruppen muss bei einer Lizenzierung in DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) gestoppt werden. Dies setzt natürlich die Verwendung geeigneter Vertriebswege voraus, die man weitestgehend selbst kontrollieren kann. Anerkannt wären derzeit DirectDownload, XDCC sowie Torrent mit eigenem oder geeignetem Tracker und deaktivierter dht-Funktion (Torrent als privat flaggen). Alle anderen Vertriebswege wie z.B. Emule sind wegen schlechter Kontrollierbarkeit unzulässig.

#3 Fansubber und andere

Fansubber versuchen Animes, die bisher nur in Japan oder Ausland erschienen sind und noch nicht in DACH lizenziert wurden, im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen. Jegliches Nutzen von Warezseiten, Wareztrackern, Warezbots , usw. zur Bekanntmachung und/oder Verbreitung ist nicht erwünscht - dies umfasst alle Plattformen, die Animes verfügbar macht, die im deutschsprachigen Raum bereits lizenziert sind.

Werbung, Verlinkungen o.ä. auf solche Plattformen auf der eigenen Homepage oder im Channel ist unerwünscht. Die Gruppen selbst haben dafür zu sorgen, dass sie sich von Rippergruppen distanzieren. Einträge der Fansubs in warezbehaftete Plattformen sind somit nicht erwünscht. Mitglieder einer Fansubgruppe, die aber auch gleichzeitig in einer Rippergruppe tätig sind, haben dafür zu sorgen, dass diese beiden nicht miteinander in Berührung kommen - in jeder Hinsicht.

#4 Hinweise für die Leecher

In den Fansubs sind entsprechende Hinweise auf ein Verhalten nach einer Lizenzierung aufzunehmen damit der Leecher Fansubs als Solche auch erkennen kann.

Empfohlener Text: Dies ist ein freier Fansub. Nicht für Verkauf, Vermietung, ebay oder Emule vorgesehen. Bitte stellt nach einer Lizenzierung die Verteilung ein und kauft euch die DVD wenn euch der Anime gefallen hat.

#5 Anforderungen an einen kodexkonformen Fansub

Inhalt: Im Fansub müssen Credits des Anime-Produktionsteams vorhanden sein, ob diese romanisiert werden oder nicht bleibt den Gruppen überlassen, allerdings sind textlose Openings und Endings nicht erwünscht, da sie respektlos gegenüber den Machern sind.

Qualität/Formate: Den Gruppen bleibt es selbst überlassen, in welcher Qualität sie ihre Fansubs herstellen. Somit sind auch HiRes-Fansubs erlaubt, es ist jedoch wünschenswert, eine Alternative in Normalauflösung anzubieten. Ein exzessives Werben für HQ-Versionen mittels Tags wie "DVD", "HQ" oder ähnlichem im Titel ist jedoch zu unterlassen, allerdings sind Codec- und Auflösungsangaben gern gesehen.