Aac

Aus Fansub-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

AAC steht für Advanced Audio Coding. Es ist ein verlustbehaftetes Audiokompressionsverfahren und kann als Nachfolger für MP3 angesehen werden.

AAC verwendet ähnliche/gleiche Verfahren wie bei "MPEG-1 Audio Layer 3" (MP3) zur Kompression, die jedoch inkompatibel zum MP3-Standard sind, da bei der Entwicklung von AAC die Schwächen des MP3-Verfahrens ausgebügelt und dessen Kodierungsverfahren verbessert wurden.

Object Types (Auszug)

Der Standard MPEG-4 Part 3 (AAC) unterscheidet verschiedene Object Types (heißen Profiles bei MPEG2-AAC). In diesen werden spezielle Komprimierungsverfahren für entsprechende Anwendungsbereiche verwendet.

MPEG4-AAC Object Type: LC (Low Complexity)

  • Der bekannteste Object Type dürfe LC-AAC sein. Er ist für mittlere bis hohe Bitraten (96kbps bis 320kbps) gedacht.
  • Technisch gesehen entspricht er MPEG-4-AAC ohne LTP.
  • Verwendung findet LC-AAC z.B. in verschiedenen Online-Musikshops und ist auch in verschiedenen Handys implementiert.

MPEG4-AAC Object Type: HE (High Efficiency)

  • Weiterhin gibt es HE-AAC, das für niedrige bis sehr niedrige Bitraten (24kbps bis 64kbps) gedacht ist.
  • HE-AAC gibt es in zwei Versionen.
    • HE-AAC v1
Bei HEv1 wird LC-AAC um Spectral Band Replication (SBR) ergänzt. Bei SBR werden hohe Frequenzen beim Encoding abgeschnitten und bei der Wiedergabe synthetisch aus den darunter liegenden mittleren Frequenzen errechnet. Dieses Verfahren lohnt sich besonders bei einer geringen Bitrate, jedoch geht unweigerlich Transparenz verloren.
HE-AAC v1 = AAC+ v1 = AACplus v1
  • HE-AAC v2
Bei HEv2 wird HEv1 um Parametric Stereo (PS) ergänzt. Das Stereosignal wird in ein Monosignal (!) umgewandelt und zusätzlich Steuerinformationen gespeichert. Der Decoder reproduziert aus dem Monosignal mit den Steuerinformationen ein Stereosignal (kein „echtes“ Stereo, hört sich nur wie Stereo an).
HE-AAC v2 = AAC+ v2 = AACplus v2 = Enhanced AAC+
  • HE-AAC ist abwärtskompatibel zu LC-AAC.

MPEG4-AAC Object Type: RM0 (z.Z. "Reference Model Zero")

  • Dieser Object Type wird erst im im 3. Quartal 2006 verabschiedet werden, daher ist seine genaue Bezeichnung noch nicht festgelegt (umgangsprachlich z.Z. "MPEG Surround"). Er ist für Surround-Sound mit niedrigen bis sehr niedrigen Bitraten gedacht.
  • Da HE-AAC v2 nicht für Mehrkanalton ausgelegt ist, wird HE-AAC v1 hier um Spatial Audio Coding (SAC) ergänzt. SAC lässt sich im Prinzip als eine Verallgemeinerung des Parametric Stereo (PS) auf Mehrkanal-Sound auffassen, wobei ein 5.1 abwärtskompatibel zu 2.0 sein soll.

Fachbegriffe

LTP = Long Term Prediction
Vorhersagen über den wahrscheinlichen Signalverlauf im nächsten Zeitabschnitt.

Siehe auch

MP3 | MP4 | MPEG-4

Weblinks